Thermografie von Photovoltaik-Anlagen

Die Photovoltaik-Thermografie ermöglicht eine schnelle Analyse der Anlagen. Es werden elektrische, mechanische und Installationsmängel und Defekte erkannt und bildgebend Dokumentiert.

Elektrisch:

  • Kontaktprobleme
  • mangelhafte Lötverbindungen
  • Kurzgeschlossene Zellen
  • Defekte strings oder Bypass-Dioden
  • inaktive Zellteile


Mechanisch

  • Feuchtigkeit zwischen Glas und Zelle
  • Glasbruch
  • Verschattungen


Installation

  • Kurzgeschlossene Strings und Elemente
  • Nicht angeschlossene Strings und Elemente
  • Verschattungen und falsche Aufteilung der Strings

Wichtig für die thermografische Untersuchung ist u.a. der Blickwinkel und eine ausreichende Sonneneinstrahlung auf die Anlage.

Nur ein unter geeigneten Umgebungsbedingungen erstelltes Thermogramm durch einen qualifizierten Thermografen mit entsprechender Ausrüstung und Fachkenntnis kann Auffälligkeiten sicher interpretieren und so teure Fehlinterpretationen vermeiden.


Zusätzlich führen wir Messungen wie z.B. Kurzschlussstrom, Lehrlaufspanung, Isolationswiederstand, durchgängigkeit des Potentialausgleichsleiters usw. durch.

 

Die Prüfung erfolgt durch einen zertifizierten Thermograf nach EN 473 Stufe 2 Sektor Elektro mit der Zertifikatsnummer Z-SC-23505/IT (gültig bis 03/2021) und Mitglied im VATh (Bundesverband für Angewandte Thermografie e.V.).

Eine Ausbildung zum Elektrotechnikermeister und zahlreiche Lehrgänge sichern die für die Prüfung notwendigen Fachkenntnisse.

Übersichtsbild einer PV-Anlage als Wärmebild Übersichtsbild
Wärmebild eines auffälligen PV-Modules Auffälliges Modul
Übersichtsbild PV-Anlage Übersichtsbild
PV-Modul PV-Modul

Elektro- Mess- und Prüftechnik
Hannes Dümmler

Unterer Berg 5
95030 Hof in Oberfranken

Tel.: 09281/7790855
Fax: 09281/7790854

Mobil: 0176/24433690
 

info@emp-duemmler.de
www.emp-duemmler.de

 

Kontaktformular.


Anrufen

E-Mail